Ein Erfolgsmodell braucht Anschub!

Der Verein eine-welt-engagement e.V. (ewe) setzt seine erfolgreiche Projektarbeit fort und unterstützt die Projektpartner in Sambia mit einer weiteren solarbetriebene Wassergewinnungsanlage.
Ort der Umsetzung ist die Boarding High School in Monze, in der Südprovinz Sambias. Die Schule wurde 1962 als Jungeninternat mit 400 Schülern gegründet. Seitdem wurde das Schulgebäude sukzessive aus- und umgebaut. Heute besuchen rund 1900 Schülerinnen und Schüler die Schule.

Trotz des erheblichen Ausbaus stehen sämtliche Komponenten der Schulinfrastruktur weit hinter dem tatsächlichen Bedarf und aktuellem Stand der Technik zurück. Vor allem mangelt es an einer ausreichenden Wasserversorgung. Die bisherige Wasserversorgung ist derart begrenzt, dass insgesamt nur 6 Stunden am Tag Wasser zur Verfügung steht: 3 Stunden am Morgen, eine Stunde mittags und zwei Stunden am Abend. Die Wasserversorgung umfasst sowohl Trinkwasser wie auch Brauchwasser zur Versorgung der sanitären Anlagen/ Toiletten!

Das Wasser muss auf dem Schulgelände aus einem Brunnen gewonnen werden, da ein Anschluss an sauberes Leitungswasser nicht existiert. Die Brunnenpumpe wird mit Strom aus Wasserkraft betrieben, der für sambische Verhältnisse sehr teuer ist. Eine Speichermöglichkeit für Wasser besteht zudem bisher nicht.

Solarbetriebene Brunnenanlagen bringen für eine lange Lebensdauer keine laufenden Kosten mit sich und sind wartungsarm. Vergleichbare Anlagen hat der ewe bereits in der Region an verschiedenen anderen Schulen und Dörfern realisiert.
Die Installation erfolgt durch das Caritas Entwicklungsbüro, die Kosten für die Planungs- und Arbeitszeiten werden lokal getragen. Die Diözese Monze verfügt über die notwendigen Erfahrungen und Fachkenntnisse in der praktischen Umsetzung. Die Schülerinnen und Schüler und das Personal der Schule tragen selbst zum Projekt bei. Es wurde bereits ein „Wasser-Ausschuss“ gegründet, der zukünftig die Wartung und regelmäßigen Inspektionen eigenständig durchführt.

Das Entwicklungsprojekt hat einen finanziellen Rahmen von 15.000,00 Euro. Der ewe – der rein ehrenamtlich tätig ist – bittet um Geldspenden, um dieses Projekt, das mehr als 2.000 Menschen täglich mit sauberem Wasser versorgt, schon im März 2010 zu beginnen.

Wie schon Albert Schweizer sagte: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Ich werbe also gerne für dieses Projekt und bitte die geneigte Leserschaft ebenfalls um Unterstützung!

Eine Welt Engagement e.V.
Spendenkonto: 56302060
Sparkasse Düren
BLZ: 395 501 10
Kennwort: Wasserversorgung

Advertisements