Monster Story

am

Manchmal kreiert der investigative Journalismus Überschriften, die – zumindest bei mir – ungwöhnliche Assoziationen jenseits der eigentlichen Berichterstattung hervorrufen. So wie dieses gelungene Beispiel von Express.de am 21.04.2012: „Deutsche ziehen Monster Wels aus dem Po“.

Über 100 Kilo wollen Stefan Seuss, Uli Schuppler und Patrick Nimz aus´m Po raus geholt haben. Alle Achtung. Aber muss das nicht weh getan haben? Und ist das nicht gefährlich für die Gesundheit? Und überhaupt, wessen Po war das? Wie kommt so ein riesen Wels überhaupt da rein? Das muss sich doch angedeutet haben?

Screenshot: Express.de am 21.04.2012

Ein Stück weiter unten berichtet das kölsche Redaktionsteam, dass auch der Träger des diesjährigen Ordens wider den tierischen Ernst, Ottfried Fischer, schon 30 Kilo in einer Fachklinik in Bad Füssen abgenommen hat.

Joh, die allgemeine Berichterstattung ist stimmig, denn Frühling ist immer auch die Zeit des Abnehmens…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s