Scheiß Spiel

am

Ist mir ja schon oft aufgefallen, dass Werbung oftmals irreführend ist. Aber im Gegensatz zu Athena Hohenberg  schalte ich nicht direkt einen Anwalt ein und klage vor Gericht auch noch Schadensersatz ein.

Aber klagen tue ich jetzt doch mal. Lyrisch jedenfalls… Heute gesehen: das Werbeplakat von VW. Da wirbt der Wolfsburger Großkonzern mit einem großen Foto eines ihrer Fahrzeuge der Kompaktklasse mit der Überschrift: „Der Golf Match“. Daneben der Hinweis, dass es einen Fairplay Vorteil von immerhin 3.330,00 € beim Erwerb jenes abgebildeten Automobils gibt.

Fairplay Rabatt also. Joh, denkste. Denn eigentlich steht da „Der Golf Match hoch eins„. Und unter „hoch eins“ steht dann ganz tief und klein, dass der großflächig abgebildete Golf tatsächlich Sonderausstattung gegen Mehrpreis abbildet.

Fairplay à la Volkswagen. Also Obacht: da wo Golf Match drauf steht, ist noch lange nicht Golf Match drauf. Näää, VW kauf ich nicht. Schließlich machen anderen Fahrzeughersteller sowas nicht.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. ??? Ich kenn eigentlich keine Autowerbung, wo nicht darauf hingewiesen wird, dass die Abbildung Sonderausstattung enthält. Worüber reget er sich auf ?

    1. Ralf Pauli sagt:

      Eeeeeheeeecht??? Die machen das alle??? Booooaaaaah… Nä, dann kaufe ich gar kein Auto mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s