Georg Schramm

Gerade erst zufällig gefunden: der politische Kabarettist Georg Schramm erhielt am 26. März im „Weißen Saal“ des Neuen Schlosses in Stuttgart den Erich-Fromm-Preis 2012. Die internationale Erich Fromm Gesellschaft schreibt dazu:

Georg Schramm lässt in seinen Bühnenfiguren auf radikale und des-illusionierende Weise Menschen das aussprechen, was in dieser auf Erfolg und Gewinn setzenden Gesellschaft nicht zum Vorschein kommen darf, ja angesichts einer am Ökonomismus orientierten neoliberalen Ideologie auch unausgesprochen bleiben soll. Er klärt auf und macht den Zorn konstruktiv und ist dabei ein beeindruckender Psychologe und Charakterdarsteller. Tragik und Komik, Ohnmacht und Menschenwürde bilden in seinen Bühnenprogrammen eine ganz einmalige Mischung.

Mit Erich Fromm verbindet ihn vor allem die Fähigkeit, das gesellschaftlich Verdrängte und öffentlich Gemiedene ans Tageslicht zu bringen. Ermöglichte Erich Fromm mit seiner charakterologischen Gesellschaftsanalyse vielen Menschen einen Zugang zum gesellschaftlich Unbewussten, so Georg Schramm mit dem Medium des Kabaretts.

Hier seine Antwort auf die Laudatoren vor ihm, deren Reden anzuschauen ebenfalls lohnen:

Den Deutschen Kleinkunstpreis 2012 hat Schramm übrigens auch bekommen. Und sein Alter Ego „Lothar Dombrowsky“ hat den Preis nicht kommentarlos abgeholt…

Weltklasse, der Mann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s