Christoph Titz & Band feat. Astrid North Live

am

Kaum zu glauben, dass das schon wieder zweieinhalb Jahre her ist, als Christoph Titz mit Band auf Burg Wilhelmstein Station gemacht hat.  Meine „Buwikarriere“ als „Burgberichterstatter“ startete just in diesem Jahr. Ein Nebeneffekt meines Engagements – so versprach´s ich mir – sei, dass ich mehr Bands und Künstler/innen verschiedener Genres kennenlernen würde. Wie Titz. Ich kannt´ d´r Jung nitt. Dabei ist er „von hier“ und gilt als einer der besten Trompeter im Land, der schon mit vielen anderen bekannten Größen zusammen musiziert hat.

Aber ich kannt´ m nitt. So wie auch Astrid North. „Mensch“ sagte der Hans zu mir, „muss´e doch kennen! War doch schon oft hier und hat früher bei Cultured Pearls den Ton angegeben!“ Aber ich kannte ett Fräuchen nicht. Und auch nicht die Zuchtperlen.

Naja, dachte ich, gucken wir mal was wird. Weiß man ja nie. Und wenn man was nicht kennt – und ich kenne so vieles nicht – gehe ich mal mit offenen Ohren an die Töne ran und höre mal fast unvoreingenommen in den Abend hinein. Vielleicht isset ja watt…

Joh, und was dann kam war watt: nämlich richtig super! Aber sowatt von genau nach meinem musikalischen Gusto. Christoph Titz und Kapelle hatten es mir richtig angetan an dem Abend. Großartig. Ich kann das schlecht beschreiben, bin ja kein Kunst- oder Musikkritiker. Aber ich habe gerade einige Aufnahmen des Konzertes von 2015 auf YouTube gefunden und nehme nur mal das Stück „Kraftwerk“ heraus. Ich erinnere, dass ich unten auf der Treppe kurz vor der Bühne sitzend nicht wollte, dass die Kapelle aufhörte zu spielen. Klasse! Bette das hier mal ein:

Joh, und dann kam ett Astrid! Wie gesagt, ich kannt´ ett Mädchen nicht. Und sie hat mich dann mit ihrer Stimme und Sangeskunst aber so richtig angefasst. Eine tolle Sängerin. Und abseits der Bühne eine richtig Nette dazu. Was soll ich sagen? Auch hierzu lieber ein cineastisches Zeitzeugnis vom 26. August 2015, bevor ich darüber aus Sicht von Fachpublikum dummes Zeug schreibe:

Noch in der Nacht des Konzertes habe ich über Astrid North Nachforschungen im digitalen Netz angestrengt. Neben einem – zumindest für mich – wohl bekannten Song von Cultured Pearls (Just let you know), fand ich auch ein Video eines Konzertes mit Astrid North aus 2008 mit den Bremer Philharmonikern. „Lightning“ heißt das Lied. Nachdem ich das dann gesehen habe wurde mir noch mehr bewußt, was für einen musikalischen Schatz ich auf Burg Wilhelmstein erleben durfte.

Und das beste: Christoph Titz & Band feat. Astrid North Live auf Burg Wilhelmstein gibt es auch in 2018 wieder! Genau genommen fast auf den Tag genau drei Jahre später  am 25. August 2018 ab 20:00 Uhr! Tickets gibbet hier (klicken)!

Und „Lightning“ hatte ich seinerzeit schon hier (klicken) gepostet. Muss man gesehen haben! Kannte der Hans bestimmt auch schon vorher…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s